Therapie-Egge, Fabrikstrasse 24, 3012 Bern, info@therapie-egge.ch

Mora-Therapie (Bioresonanz)

behandelt wird ohne Bildschirm

Körpereigene Regulationskräfte werden freigesetzt, das intakte Regulationssystem des Körpers wird durch Schadstoffe aus der Nahrung, die Schwermetallbelastung im Trinkwasser und Umweltgifte ganz allgemein aus dem Gleichgewicht gebracht. Bei dieser Therapie geht es in erster Linie um die Wiederherstellung der Eigenregulation und damit die körpereigenen Heilungskräfte gezielt einzuleiten.

 

 

Therapie
Die Messung erfolgt an den 40 Terminalpunkten, die an beiden Händen und beiden Füssen liegen. Es müssen hierfür die Strümpfe oder Socken ausgezogen werden. Viele Patienten spüren bereits nach der ersten Behandlung eine Besserung. Es ist jedoch durchaus möglich, dass der Körper vor einem Gefühl der Besserung erst Ablagerungen ausscheiden muss, welche durch die Therapie freigesetzt werden. Die schädlichen Toxine müssen möglichst rasch ausgeschieden werden! Die Freisetzung dieser Giftstoffe, kann unter Umständen zu kurz andauernden Erstreaktionen führen, wie sie auch bei homöopathischen Behandlungen häufig beobachtet werden. Die Erstreaktion ist kein Zeichen für falsche Therapie und kein Anlass zur Sorge. Sie ist lediglich ein Durchgangsstadium während der Entgiftung und ist durch reichliches Trinken eines mineralstoffarmen Wassers ohne Kohlensäure leicht zu verhindern oder zu begrenzen.  Auch die Entgiftung über die Haut (tägliches Duschen mit kräftigem Abwaschen der Haut, Sauna) und über den Darm (keine Verstopfung dulden) ist wichtig!

 

Wann wird nicht therapiert?

Schwangerschaft, Herzschrittmacher, während einer Antibiotika- oder hoch dosierten Cortisonbehandlung sowie in einer Notfallsituation, welche eine schulmedizinische Erstversorgung bedarf.

 

 

 

Detailliertere Informationen unter meiner persönlichen Website: www.naturheilpraxis-grossenbacher.ch/therapie-angebot/mora-therapie.xhtml

 

Marlene Grossenbacher

kant. appr. Heilpraktikerin

 

Kontakt